b_150_100_16777215_00_images_phocagallery_Vorstand_Trauer_Rolf_Hohmann_und_Dieter_Volbert.jpg

Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, ist nicht tot, der ist nur fern. 

Gleich zwei traurige Nachrichen erreichten am vergangenen Wochenende die TuS-Familie. Dieter Volbert und Rolf Hohmann weilen nicht mehr unter uns.

Wir sind mit den Gedanken bei ihren Familien und trauern mit ihnen.


Dieter "Volli" Volbert, der stets bescheidene und herzensgute Familienvater und ehemalige Major d.R., durchlief als Nachwuchsspieler alle Altersklassen, war viele Jahre Torwart unserer Männermannschaften und Gründungsmitglied der "Allgemeinen Sportgruppe" in der er noch im Alter von über 60 Jahren das Tor hütete. Auch beim Donnerstagsstammtisch unserer "Altinternationalen" fehlte Dieter selten und blieb als Zuschauer dicht am Geschehen in unserem Verein dran.

Rolf Hohmann war so vieles. Eine gute Seele, Spieler, Funktionär, Mitstreiter im Platzordnungsdienst oder auch einfach nur als angehmer, interessierter Gesprächpartner, Rolf war immer für den Verein und seine Miglieder da.

 

Wir werden beide stets ein ehrendes Gedenken bewahren und sie auf ihrem letzten Weg begleiten.

 

Die Trauerfeier für Dieter Volbert findet am 30.08.2019 um 14.00 Uhr auf dem Neustädter Friedhof statt.