3. Mannschaft - Bezirksliga Süd-Ost 2010/2011

Souveräner Saisonabschluss mit einem 4,5:1,5 gegen Post. Vorn, wie hinten gute Resultate! Die Mannschaft hat wieder ein Mal überzeugt und landete bei vor Saisonbeginn nciht unbedingt vermuteten 9 MP sowie "positiven" Brettpunkten. Insgesamt agierte das Team sehr ausgeglichen, dennoch sind Jugendspieler Willi und Routinier Wolfgang mit den besten Leistungen hervorzuheben.
Die Bezirksliga auf den Seiten des Schachbezirks Magdeburg.

Neuer und alter Mannschaftsleiter ist Dietmar Kotlenga (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aufstellungen:

  Name DWZ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Pt. %
1. Pasch, Mathias 1740                      
2. Dr. von Bassewitz, Ingo 1577                      
3. Kotlenga, Dietmar 1555 0 1 0 0 ½ 0 ½ ½ 1 39
4. Skibinski, Eckbert 1525 ½ - 1 ½ ½ 1 ½ ½   64
5. Scholz, Burkhard 1489 0 1 0 ½   0 1 0 1 44
6. Donath, Jürgen 1425 1 ½ 0   0 1   1 ½ 4 57
7. Heinemann, Wolfgang 1366 1 1 0 ½   0 1 1 1 69
8. Schuster, Willi 1200 ½ 1 0 0 1 0 1 1 1 61
9. Uecker, Mario 1570                      
10. Schuster, Mathilda 1020       0 0   1   0 1 25
11. Phan, Quoc-Anh 1094                      
12. Löbner, Jan-Niklas 1114                      
13. Hennig, Martin 1126                      
14. Knape, Saskia 947                      
15. Peschos, Alexandros 1044                      
16. Schoof, Anna-Maria 950                      
17. Wasser, Hannes 956                      
18.                          
  Spieltag BP 3 1 2 2 5 4    
  Gesamt BP 3 10 12 14 19 23 27½    
  Spieltag MP 1 2 0 0 0 0 2 2 2    
  Gesamt MP 1 3 3 3 3 3 5 7 9    

Ansetzungen:

1. Spieltag - 19.09.2010: TSG Calbe II (H) 3:3
2. Spieltag - 10.10.2010: USC Magdeburg IV (A)4,5:1,5
3. Spieltag - 24.10.2010: Lok Aschersleben II (A) 1:5
4. Spieltag - 14.11.2010: Blau-Weiß Barby (H) 1,5:4,5
5. Spieltag - 12.12.2010: SV Schönebeck II (A) 2:4
6. Spieltag - 16.01.2011: Aufbau-Bernburg II (H) 2:4
7. Spieltag - 27.02.2011: Einheit Staßfurt II (A) 5:1
8. Spieltag - 20.03.2011: VfB Ottersleben II (H) 4:2
9. Spieltag - 10.04.2011: Post SV Magdeburg (H) 4,5:1,5

8. Spieltag:

Den souveränen Sige gegen Ottersleben leutete Willi mit einer 1 ein. Da das Unterhaus zu 100% punktete, reichten die Remis an den Spitzenbrettern vollkommen um den Mannschaftssieg zu sichern. Mit 7 MP nun gesichertes Mittelfeld für einer sehr ausgeglichenen Mannschaft.

7. Spieltag:

Souveränes 5:1 gegen Einheit Staßfurt. 4 schnelle Punkte an den hinteren Brettern waren das Zeichen für die Spitzenspieler ins Remis einzuwilligen - damit ein nie gefährdeter Sieg der das Abstiegsgespenst nach 4 sieglosen Spielen für immer vertrieben hat! Top-Scorrer sind Ecki (4/6) sowie Wolfgang (3,5/6) und Willi (3,5/7).

6. Spieltag:
Auch wenn die 3. verheißungsvoll startete, schnell war durch Jürgen und Eckbert eine 2:0 Führung erarbeitet, erwieß sich Bernburg als die erwartet stärkere Mannschaft und konnte 4:2 gewinnen.

5. Spieltag:
Die Dritte Mannschaft unterlag am 5. Spieltag mit 4:2 gegen Schönebeck, auf Grund der akuten Besetzungsprobleme war leider nicht mehr drin, besonders hervorzuheben der schöne Sieg Willi's gegen einen 400 Punkte stärkeren Gegner. Dies nach lustiger Königswanderung: e8-f7-e8-e7-d7-c6-b7 dort stand er bombensicher und die schwarzen Schwerfiguren machten das Rennen.

4. Spieltag:
Gegen die in Bestebesetzung angetretenden Sportfreunde aus Barby war erwartungsgemäß nichts zu holen. Die 1,5 BP sind trotzdem über dem Soll-Wert und stellen eine Leistungssteigerung im Vergleich zum letzten Kampf dar.
Die Mannschaft ist nach wie vor recht ausgeglichen, Wolfgang sticht mit 2,5 Punkten hervor.

3. Spieltag:
Nach dem überzeugendem Sieg gegen den USC wurde die 3. Mannschaft am 3. Spieltag auf den Boden der Tatsachen zurück geholt. Einzig Eckbert konnte seinen wesentlich stärkeren Gegner bezwingen, für den Rest der Mannschaft war gegen surchgehend stark besetzte Aschersleber leider nichts zu holen. Trotzdem noch alles im Soll, die Mannschaft ist, die Ergebnisse bestätigen dies, sehr ausgeglichen besetzt, und wird sich sicher von dem Rückschlag erholen können. Die vermeintlich schächeren Gegner warten aber erst am Saisonende, bis dahin gilt möglichst noch den ein oder anderen MP einzufahren um gelassen ins Saisonfinale gehen zu können.

2. Spieltag.
Zu fünft angetreten, 4,5 Punkte geholt - was will man mehr?? Da schmerzt es auch nicht, dass Jürgens tolle Serie gerissen ist. Ein starkes Unterhaus mal wieder Garant für den Sieg, auch wenn natürlich oben auch alles glatt lief.

1. Spieltag:
Die dritte Mannschaft legte los wie die Feuerwehr. Wolfgang gewann schon Ausgangs der Eröffnung und auch Willi konnte ein schnelles Remis beisteuern, wenngleich das mit dem ML um Erlaubnis fragen noch geübt werden muss... Dietmar stand ebenfalls verheißungsvoll, ebenso Jürgen. Letzgenannter konnte dann auch souverän verwerten, für ihn der 7. Sieg am Stück - ich muss mal recherchieren ob das Vereinsrekord bedeutet.... Dietmar war leider einen Moment lang unaufmerksam und musste so seine Parttie noch aus der Hand geben. Da sich Bukhards Damenflügelbauern recht schnell vom Spielfeld verabschiedet hatten und dann noch ein gefährlicher Angriff hinzu kam, hing beim Stand von 2,5:2,5 alles an Ecki. Kurz vor Blättchenfall konnte er jedoch mit seinem Remis das mannschaftliche Unentschieden sichern und so für einen erfolgreichen Saisonstark gegen favorisierte Calbenser sorgen.

Vorschau:
Dieses Jahr startet die 3. Mannschaft in der umbenannten alten BK-SO, neu Bezirksliga Süd-Ost. Geschwächt durch einen Abgang wird sich die Mannschaft erst einmal nach unten orientieren müssen. Dennoch sollte ein solider Platz im Mittelfeld im Bereich des Möglichen liegen.