Drucken

6. Schachpunktspieltag - 03.02.2013

Sehr durchwachsen lief der sechste Punktspieltag für die Schachspieler von TuS. Mannschaft I und II unterlagen knappst möglich und trüben so das Bild. Die spielfreie dritte Mannschaft steht nachwievor an der Tabellenspitze; TuS IV ist von dieser zwar weit entfernt, konnte aber heute einen völlig unerwarteten 5:1 Kantersieg gegen Bernburg II einfahren. Die Fünfte schaffte trotz Besetzungsproblemen ein 2:2 gegen Flechtingen.

Spielleiter Uwe fasst den Spieltag - mit besonderem Blick auf die Erste - nochmal zusammen.

Die Erste bleibt vom Pech verfolgt. Eigentlich wieder eine sehr ordentliche Mannschaftsleistung, wieder gekämpft bis zum Ende und wieder nicht belohnt. Das zweite Mal 3,5 gegen Rochade liest sich schon bitter. Mit stärkstem Schnitt der Saison ins Rennen gegangen, war es diesmal das Unterhaus wo die Punkte fehlten. Beim Stand von 2,5:3,5 kämpfetn Thomas und Edgar um weitere 1,5 Punkte. Edgar opferte sich dabei für die Mannschaft um auf eine 1 zu spielen, wurde aber leider nicht belohnt. So tat Thomas Sieg leider nichts mehr zur Sache... Für Matthias riss eine unglaubliche Serie aus mehr als 40 Verlustpunktfreien Spielen :-(

Die Zweite unterlag gegen ebenbürtige USC'ler mit 3,5:2,5. Auch Joker Burghard aus der 1. konnte die Mannschaft nicht auf die Siegerstraße bringen. Zwar ist alles noch im Rahmen, die Dritte hätte sich aber sicher über Schützenhilfe gefreut..

Mannschaft 4 setzte ein echtes Ausrufezeichen. Mit Neuzugängen Karsten und Stefan konnten die ferienbedingten Ausfälle der Stammspieler gut komensiert werden. Für Karsten gab es beim Debüt gleich den ersten Punkt für TuS - leider nur ein Holzpunkt. Bei besser werdenden Stellungen und ML Remis war TuS schnell auf der Siegerstraße. Philipp lange konnte zum 2,5:0,5 einnetzen und da Stefan an 5 schnell 2 Mehrbauern hatte, konnte bruhigt aufgespielt werden. So kam es dann auch! Paul rettete seine verkorkste Stellung noch zum Remis - es war schlussendlich vielleicht sogar gewonnen! Hannes als zuletzt spielender (wer hätte daran mal geglaubt?!:-) machte dann mit seinem Sieg den 5:1 Endstand perfekt! Bravo!

Top-Scorrer ist Thomas mit 5,5/6. Aber auch Daniel (5/6) liegt sehr gut im Rennen!