Traditionelle Feierstunde der Passiven und Richtfest

Old-Treff 2014-06-07Besser hätten es professionelle Eventmanager auch nicht hinbekommen können, denn bei der Traditionsfeier der Passiven jagte ein Highlight das nächste. Nach der feierlichen Begrüßung durch Henry und Tino sowie dem üblichen Fotoshooting wurde zwei wichtigen Persönlichkeiten (quasi den MVP´s) des TuS-Lebens für ihren unermüdlichen Einsatz an der Finanzenfront durch den obersten Kassenwart gedankt.

Elke und Heidi haben sich die Ehrung auch mehr als mächtig verdient und versprachen, auch in Zukunft, in Finanzfragen die Zügel fest in der Hand zu halten. Die Erfahrung lehrt: Das glauben wir ihnen auf´s Wort..."und das ist auch gut so!"(nach K.Wowereit)

Richtfest 2014-06-07Dann kam es zum geplanten Richtfest für den Ersatzneubau, und alle waren gespannt, ob die Gläser nach dem obligatorischen Segensspruch des Zimmermannes und der Taufe für das neue Haus, sprich dem leertrinken, zerplatzen würden und dem Hause somit eine fröhliche, schadensfreie Zukunft bevorsteht. Das klappte prima. Als dann Tino noch den Nagel zielgerichtet, schnörkellos und verletzungsfrei mit sieben Schlägen ins Holz trieb, war auch dieser Abschnitt des Tages soweit vollbracht. Nach erster Führung durch den Rohbau mit vielen neugierigen und erstaunten Blicken ging es dann an den „Richtschmaus“. Und da ließ sich dann keiner lumpen.

Dann war wieder Auszeichnungszeit. Dierk Bahn, einer unserer erfolgreichen Schiedsrichter wurde mit dem Ehrenabzeichen des Oberbürgermeisters durch unseren "Profi-Schiedsrichter (3.Liga)  und Schiriobmann Felix-Benjamin Schwermer, geehrt, dem im gleichem Atemzug der Glückwunsch zur "Beförderung" ausgesprochen wurde.

Mit den Erfolgen der I. Herren, dem 5:1 gegen den SV Eintracht Gommern, welches in der Endabrechnung einen auszeichneten dritten Tabellenrang in der Landesklasse Staffel 2 bedeutete und der wundersamen „Selbstrettung“ der zweiten Herrenunter dem alten, neuen Trainer Sven Schmidt, die mit einem 3:2 gegen den VfB Ottersleben II aus eigener Kraft den Ligaverbleib sicherten, wurde der Tag mit sportlichen Erfolgen abgerundet.

Die Feier für das nächste Jahr ist dann schon in Planung. Schließlich gibt es irgendwann im nächsten Jahr ein letztes Heimspiel unserer I.Herren und vielleicht kann ja da ein noch besserer Tabellenplatz gefeiert werden.

Dank an André, Doreen und Heidi, die sich um die Organisation und Durchführung der Veranstaltung höchstes Lob verdient haben und sicher auch im nächsten Jahr wieder helfen, einer wichtigen Unterstützergruppe unseres Vereins ein dickes Danke zu sagen.