FINAAAALE!!!

Pokalhalbfinale18 Jahre nach dem letzten Pokalsieg und nach der Endspielteilnahme in der Saison 2004/05 ist der TuS 1860 Magdeburg-Neustadt mal wieder im Stadtpokalfinale der Stadt Magdeburg, der jetzt offiziell Sudenburger Sporthaus-Pokal des SFV Magdeburg heißt, vertreten. Das Team von Tino Beyer, der übrigens 1996 als Spieler des siegreichen Teams auf dem Feld stand, konnte hoch motivierte Ottersleber mit 2:3 bezwingen.

Plakat 2014-06-14Unser Glückwunsch an die Jungs und das Trainer- und Betreuerteam.
Am 14.06.14 soll dann der Pott natürlich gleich mal an der Zielitzer Str. bleiben. Gegner werden die Olvenstedter Germanen sein, die den SSV Besiegdas 4:1 bezwangen. Volle Hütte und gute Stimmung ist da sicher garantiert... Die Details zum Spiel findet ihr hier

Eintrittskartenbestellungen werden unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegengenommen, die Übergabe der Tickets beginnt dann vorr. ab 02.06.14 im Sportbüro Fußball zu den Sprechzeiten

 

wp4dfc7cff 06TuS 1860 erlebt tolles Handball-Saisonfinale

Etwas besseres hätte sich für die Aufsteiger zur Handball-Verbandsliga nicht ergeben können als im letzten Spiel vor der Sommerpause auf den Bundesligisten vom SC Magdeburg zu treffen. In der ausverkauften Fermersleber Sporthalle boten beide Teams ein echtes Spektakel. 23:51 (16:23) ging die Partie aus. Werbung für den Handballsport pur. Das sollte Lust auf die kommende Saison machen. Bei der Gelegenheit wurden auch noch Ehrungen vorgenommen. So wurde Petra Klapper für ihr jahrzehntelanges Engagement im Vorstand gedankt und sie feierlich in den (Un-) ruhestand verabschiedet. Die Handball-Damen erhielten dann noch ihre Medaillen für den zweiten Platz in der abgelaufenen Nordligasaison, und sollte vielleicht der "Fruchtbarkeitskult" ein klein wenig nachlassen, kann man ja mal getrost über den Wiederaufstieg in die Sachsen-Anhalt-Liga sprechen. Übrigens wird ob des erfreulich vielen Nachwuchses unsere Halle langsam zu eng, der OB sollte recht schnell mal drüber nachdenken, was zu tun ist...

Zu guter Letzt sorgten "Schaffi" vom "Bayrischen Krug" und "Schmidti" dafür, dass noch lange gefeiert werden konnte. Aber das kennt man ja beim TuS 1860...(Spielbericht des SCM).
Grund zum Feiern soll es ja in den nächsten zwei Wochen hoffentich reichlich geben. Das Richtfest und die "Passiven"-feier stehen für die nächste Woche und das große Finale für den 14.06. an. Der Stadtpokal winkt...

 

 

Soll Schach platt gemacht werden

logoWAS ISS`N HIER BLOß LOS ???
Hat doch das BMI (Bundesministerium des Innern) in persona Herrn de Maiziere, für den Schachbund die Fördergelder komplett gestrichen. Als Begründung wurde angegeben, dass Schach nicht nur "nichtolympisch" ist, sondern nach ihrer Definition überhaupt kein Sport ist. Da können wir aber anderes berichten. Rauchende "Köppe", hitzige Gespräche, temporeiche Partien und überraschende Endresultate, Heimvorteil, Verlängerung, Nervenkitzel, Beifallsstürme etc..., alles was Sport so ausmacht. 

Weiterlesen: Schach in Not

Zusätzliche Informationen