Speck Alfred 2009

Wir trauern um Alfred Speck

Eine sehr traurige Nachricht erreichte uns im Laufe der Woche.
Alfred Speck (geb.: 07.06.1933), liebevoll "Specki" genannt, weilt nicht mehr unter uns. Die langwierige und schwere Krankheit, die ihn ereilte, war nicht mehr zu besiegen. Der ehemalige Handballer, der der Liebe und des Berufs wegen von Möckern nach Magdeburg zog, wurde beim TuS 1860 Magdeburg mehr als nur ein normales Mitglied. Als Förderer unterstützte er die Fußballnachwuchsabteilung, organisierte für das "Weiße Ballett" in seiner Eigenschaft als "Teammanager" nicht nur die erlebnisreichen, legendären Ostseetrainingslager sondern sorgte mit seinem Wesen immer für gute Stimmung. Gemeinsam mit seiner damaligen Ehefrau Inge, die leider auch zu früh von uns gegangen war, lebte er für viele im fortgeschrittenen Alter nicht mehr selbstverständliche Aktivitäten aus und hatte einen gewissen Vorbildcharakter. Bei den Montagmalern war "Specki" immer voll dabei, ebenso konnte er Großes bei der Zucht von Rassegeflügel erreichen. Wir verneigen uns vor unserem Alfred, der im 84. Lebensjahr am 09.04.17 die Augen für immer schloss. Wir werden Dir ein Gedenken für immer bewahren.

Hallo Sportfreunde

des TuS 1860 Magdeburg-Neustadt, es soll doch tatsächlich noch Beitragsschuldner geben?

Wir bitten die ausstehenden Beiträge der "noch!" Selbstzahler für das 1.HJ 2017 bis 31.03.17 im Sportbüro bei Heidi für Fußball und bei Elke für Handball sowie bei den zuständigen Kassierern des sonstigen Abteilungen abzurechnen.

Wer sich nicht sicher ist, ob er es nicht vielleicht schon erledigt hat, kann sich gern beim jeweiligen Kassierer der Abteilung nach dem Stand der Dinge erkundigen. Sollte jemand vielleicht zu viel entrichtet haben, wird es natürlich rückerstattet.

Vielen Dank für Eure Mitarbeit

Rostkovius JoachimWillkommen im Club der Siebziger

In der Rubrik "Wir gratulieren" ist heute ein ganz besonderer Mann "am Dransten" der viele Jahre unseren Verein mitgeprägt hat, Kinder und Kindeskinder in unseren Verein führte und somit eine Familiendynastie begründete und dieser dann sogar einen Baum auf unserem Gelände widmete.
Joachim Rostkovius, der am heutigen Tag seinen 70.Geburtstag feiert war langjähriger Stellvertretender Vorsitzender des TuS 1860 Magdeburg-Neustadt, Abteilungsleiter der Abteilung Fußball sowie Trainer verschiedener Mannschaften. Selbst als Platzwart konnte er zwischenzeitlich beobachtet werden.
Als Spieler und später Manager in der Allgemeinen Sportgruppe war und ist er heute noch aktiv. Montags zum Training schnürt er noch die Töppen und steht auch noch für alle Fälle zu den immer ab März freitags Abend stattfindenden Spielen bereit. Wir wünschen unserem "Achim" alles erdenklich Gute, Gesundheit, einen goßen Sack voller Geschenke und noch viele, viele schöne Jahre bei den Schwarz-Gelben.

Zusätzliche Informationen