Heyse-Schützlinge bringt knappes 2:1 über die Runden

Buckau. Beide Teams begannen ohne großes Abtasten. Bereits in der fünften Minute testete TuS-Stürmer Tino Beyer den SVA-Schlussmann Sebastian Reiß. Auf der Gegenseite scheiterte Ragib Okcan zwei Minuten später am Außenpfosten. Mit dem nächsten Angriff folgte die Führung für die Platzherren. Zunächst scheiterte Thomas Tietz freistehend an der Reaktionsschnelligkeit von TuS-Keeper Rene Ryll, doch die Arminen blieben gefährlich im Strafraum.

9. Punktspieltag Schachsaison 2010/11 - 10.04.11

Noch ein Mal versöhnliche Ergebnisse zum Abschluss. Sieben Mannschaftspunkte konnten die TuSler am letzten Spieltag erbeuten. Die Erste zeigte dabei die souveränste Saisonleistung und gewann ohne Partieverlust mit 6:2. Die Zweite gegen stark aufgestellte Rübeländer ohne Sorge(n) zum 4:4 in Elend. Wieder war mehr drin - so bleibt als Fazit nur "gut gespielt und nicht belohnt"... Aber vielleicht kommt noch ein rettender Strohhalm aus einen der oberen Ligen... Die Dritte mit guter Leistung und 4,5-Sieg bei Post - damit mit ausgeglichenen MP in einer starken Staffel. Ebenfalls gut die Vierte die trotz Handicap mit 2,5:1,5 gewann. Nur die 5. konnte gegen Ligakrösus USC nichts reißen und verlor deutlich.

Beste TuS Spieler in der Spielzeit 10/11 waren Thomas und Edgar (6,5/8 und ein Plus) sowie Mathias (6/8) - allesamt, und das verwundert kaum - aus der "erfolgsverwöhnten" Ersten, die souverän den 1. Platz belegte. Weitere Rückblicke folgen - für Details sei auf die Mannschaftsseiten verwiesen.

Knapper TuS-Heimerfolg gegen tapfer kämpfende Stadtfelder

In einem vor allem in der zweiten Hälfte intensiven Spiel setzte sich der TuS 1860 Neustadt verdient mit 3:2 gegen die zweite Mannschaft des MSV Börde II durch. Die ersatzgeschwächten Gäste wehrten sich nach Leibeskräften, hatten jedoch im Schlussgang nicht mehr genug zuzusetzen, um bei den Neustädtern einen Punkt mitnehmen zu können.

Blitzmeisterschaft 2010

Zum Dezember-Blitz fanden sich leider wieder nur 7 Schachfreunde ein. Dafür war das Feld mit Thomas, Albert und Mathias qualitativ gut besetzt. Thomas konnte sich schlussendlich souverän durchsetzen. Zwar musste er ein ausgekämpftes Remis gegen Burghard abgeben, der Rest wurde souverän gewonnen, so dass er unangefochten an der Spitze landete (5,5/6). Dahinter folgte Mathias, der eine sehr gute Blitzsaison krönte und außer der Null gegen Thomas nur ein Remis gegen Daniel abgab. Albert erwischte einen schlechten Tag und landete bei für ihn unterirsischen 50%.
In der Jahreswertung reichte es dennoch für Albert zum 2. Triumph nacheinander. Uwe - der lange führte musste mit Platz 2 vorlieb nehmen. Mathias komplettierte das Treppchen. Damit wieder einmal 3 Spieler mit über 100 Punkten.
Die Jahreswertung wird damit für dieses Jahr geschlossen. Weiter geht im nächsten Jahr (7. od. 14. Januar - wird noch terminisiert).
Bis dahin bleibt auf das Flaschenblitz am nächsten Freitag, den 10.12.2010 19:15 Uhr, zu verweisen.