Ramada-Cup 2009/2010 - Finale in Halle 13.-15.05.2010

Die drei qualifizierten Uwe, Micha und Philipp spielten am Wochenende im Ramada-Cup Finale um den Titel deutscher Amateurmeister. Alle drei Sportfreunde konnten weit über ihren Erwartungen spielen. Für Micha reichte es in der D-Gruppe zu einem sehr guten 4. Platz. Er lag nach drei Runden sogar in Führung, verlor aber die abschließende Partie gegen einen Nachwuschsspieler mit weit höherer DWZ. Für ihn ein sehr gutes Turnier und ein guter Saisonabschluss nach einigen verpatzen Möglichkeiten in der laufenden Saison. Uwe erreichte 3/5 in der C-Gruppe und wird dafür, ebenso wie Micha, mit einem DWZ-Plus von über 25 Punkten belohnt. Philipp erspielte in der E-Gruppe ebenfalls 3 Punkte. Nach einer Erstrundenniederlage gegen den späteren Sieger brachte er das Turnier mit einer guten Leistung sicher nach Hause und wird ebenfalls mit einem leichten DWZ-Plus belohnt. Zusammenfassend wieder ein sehr gutes Turnier für die TuSler, allerdings warten wir immer noch auf einen deutschen Amateurmeister;-)
Thomas spielte bei der parallel stattfindenden deutschen Pokalmeisterschaft mit und erreichte einen guten 8. Platz.
Infos auf der
Turnierseite, beim Schachbund oder beim Landesschachverband. Schön das in dem kurzen Artikel auf der Startseite gleich vier TuSler erwähnt werden!

2. Ranglistenturnier 29.05.2010

Das 2. Ranglistenturnier ging mit 48 Teilnehmern im Hegelgymnasium über die Bühne. Aus Veranstaltersicht kann man insgesamtsehr zufrieden sein. Abgesehen von der Teilnehmerzahl, die hätte ruhig noch ein wenig höher sein können, klappte vom Essen über den Kuchenstand bis hin zu den Räumlichkeiten und des Zeitplans wirklich alles. Einzig die Bedenkzeitausnutzung in den niedrigen Gruppen ist noch ein wenig verbesserbar.
Aus TuS-Sicht ein schlechtes Turnier. Nur ein Gruppensieger und das bei vielen Erstgesetzten. Besonders die B-D Gruppe enttäuschten ziemlich. Einziger Trost: Celine's Sieg in der A-Gruppe, nach spannendem Finish. Hannes hatte es ebenfalls in der Hand, verpatze aber nach 2,5/3 den fälligen Blitzentscheid.
Weitere Infos, wie Bilder Tabellen und Berichte auf der
2. Magdeburger Ranglistenturnier.

Multithumb found errors on this page:

There was a problem loading image http://www.wimpel.tus-1860-magdeburg.de/mambots/editors/mosce/jscripts/tiny_mce/plugins/filemanager/InsertFile/img/ext/pdf_small.gif
There was a problem loading image http://www.wimpel.tus-1860-magdeburg.de/mambots/editors/mosce/jscripts/tiny_mce/plugins/filemanager/InsertFile/img/ext/pdf_small.gif

19. Apoldaer Schachopen 2010

Nach langer Abstinenz fand sich zur fast-Jubiläumsauflage wieder eine ordentliche TuS-Fraktion zur Teilnahme an den Schachopen von Apolda.
Uwe und Albert erreichten dabei 4 Punkt (aus 7), für Daniel und Mario standen am Ende 3 Punkte zur Buche. Trotzdem sind die Leistungen ganz unterschiedlich zu bewerten und gerade die beiden Letztgenannten, nun mit ELO ausgestatteten Spieler besonders hervorzuheben.
Uwe stellt einen ausführlichen bebilderten und mit zahlreichen Partiefragmenten versehenden
Weiterlesen: 19. Apoldaer Open Bericht
über das Turnier zur Verfügung. Viel Spaß beim Lesen!

Multithumb found errors on this page:

There was a problem loading image http://www.wimpel.tus-1860-magdeburg.de/mambots/editors/mosce/jscripts/tiny_mce/plugins/filemanager/InsertFile/img/ext/pdf_small.gif
There was a problem loading image http://www.wimpel.tus-1860-magdeburg.de/mambots/editors/mosce/jscripts/tiny_mce/plugins/filemanager/InsertFile/img/ext/pdf_small.gif

18. Magdeburger Open 16.-19.10.2010

Das 18. Magdeburger Open ist Geschichte. Nach 7 Runden konnte sich der zweitgesetzte IM Oleg Spirin durchsetzten, allerdings zeigte er nur einmal, sein wahres schachliches Können - Sieg im Läufer+Turm vs. Turm Endspiel gegen FM Degtiarev - ansonsten bot er meist nur wenig spektakuläre Pflichtsiege, sowie zwei Kurzremis. Auf dem 2. Platz folgte GM Slobodyan, der auch nicht viel von seinem schachlichen Können zeigte. Dem einzigen Kämpfer des Spitzentrios, Jevgeni Degtiarev, war leider nur der 4. Platz vergönnt.
Für die Tusler steht das MD-Open weiterhin unter einem sehr schlechten Stern. Einzig Wolfgang konnte Normalform erreichen, alle anderen Teilnehmer blieben hinter den Erwartungen zurück. Alle Details gibt es in
Weiterlesen: 18. Magdeburger Open Uwe's Bericht
Positiv zu vermerken bleibt die stark gestiegene Teilnehmerzahl, sowie der Fakt, dass TuS erstmals auch an der Organisation und Sponsorengewinnung beteiligt war und so den Erfolg des Turnieres mit-garantieren konnte.
Zur Turnierseite